#17 Podcast Nachhaltigkeit als Selbstverständnis

Episode #17 – Nachhaltigkeit als Selbstverständnis – im Gespräch mit Ines Zabel



Ich sitze gemütlich bein Italiener in Stralsund. Stralsund? Sie denken jetzt wohl was mach ich denn in Stralsund. Nun ich habe morgen die Aufzeichnung eines Podcast mit Ines Zabel. Ines hat im hohen Norden drei Fischkutter und ist ausgezeichnetes ETHIK SOCIETY Unternehmen. Eine herausragende Unternehmerin in der Region. Tolle Frau.

Auszug Wirtschaft & Ethik Magazin

Während große Unternehmen erst langsam zu der Erkenntnis gelangen, dass nachhaltiges Denken und ein „grünes Bewusstsein“ Wettbewerbsvorteile eröffnen, die sie positiv von der breiten Masse abheben, ist ethisches, verantwortungsbewusstes Handeln in kleinen Unternehmen oft seit langem eine Selbstverständlichkeit.

Dies gilt umso mehr, wenn ein Unternehmer sein Geld mit frischen Lebensmitteln verdient – so wie Ines Zabel, die mit ihren Fischkuttern längst eine Institution in der Hansestadt Stralsund ist. Ines Zabel zeigt ganz praktisch im Kleinen, worauf es auch im Großen ankommt: eine verantwortungsbewusste Haltung gegenüber den Kunden, den eigenen Angestellten, der Region und dem eigenen Betrieb, vor allem in Bezug auf die wertvolle Ressource Fisch, die ein besonders sensibles Lebensmittel ist. Fisch zu verarbeiten bedeutet in letzter Konsequenz Verantwortung vor dem Leben, aber auch für die Gesundheit der Verbraucher.

Das der Anfang eines Artikels im Wirtschaft & Ethik Magazin. Den kompletten Artikel gibt es hier.



www.fischkutter-stralsund24.de